Denver hat Charakter

Markantes Profil und nonstop von München erreichbar: der Denver International Airport (c) VISTIDENVER
Markantes Profil und nonstop von München erreichbar: der Denver International Airport (c) VISIT DENVER

Wäre der Denver International Airport nicht ein so wunderschöner Flughafen, dann begönne dieser Text so: Denver ist eine der wenigen Städte in den USA, die man beim ersten Besuch unbedingt mit der Eisenbahn ansteuern sollte. Denn ob man sich mit Amtraks „California Zephyr“ von Westen her nähert und in weiten Kehren die Rocky Mountains herabgleitet oder ob man von Osten her über die endlosen Prärien Nebraskas und Colorados heranbraust – immer verspricht der Halt in der „Mile High City“ zum Dreh- und Angelpunkt einer erlebnisreichen Fahrt zu werden. Hier die mächtigen Gipfel, dort das flache Land, dazwischen die alte Miner-Stadt, überschaubar in ihrer Ausdehnung, herzlich in ihren Umgangsformen.

Vertrauter Bergblick dank der Rockies

Wann auch immer mich eine Reise nach Denver gebracht hat, bin ich gern dort angekommen, habe mich während des ganzen Aufenthalts geborgen gefühlt und bin mit Bedauern wieder abgereist. Die gebirgige Kulisse der Rockies, die das Stadtbild prägt, hat sicher dazu beigetragen, dass einer sich dort wohlfühlt, der nahe der Alpen aufgewachsen ist. Mehr noch aber war es die bequem zu Fuß zu entdeckende Innenstadt, die von der ersten Stunde an half, alle Fremdheit zu überwinden. Auch die unkomplizierte Begegnung von Mensch zu Mensch, oft genug in einem privat geführten Restaurant oder einer Sportsbar, das Hemdsärmelige und Entspannte prägen die Eindrücke, die Denver bei einem Besuch hinterlässt.

Eine Brauerei fast an jeder Ecke der Stadt

In jüngster Zeit ist noch ein weiterer entspannender Faktor hinzugekommen. Nicht, wie Sie vielleicht vermuten, der staatlich legalisierte Cannabis-Konsum. Sondern die Tatsache, dass sich im Gefolge der Craft-Beer-Welle, die gerade durch nordamerikanische Biergläser schwappt, eine ganze Reihe erstklassiger Brauer Denver als Territorium ausgesucht haben. Eine Herausforderung besonderer Qualität ist das, wo doch im Nachbarort Golden mit „Coors“ einer der größten Bierkonzerne seinen Stammsitz hat.

Das Denver Performing Arts Center ist einer der größten Erlebnisorte für Kultur in den USA. (C) Steve Crecelius/ VISITDENVER
Das Denver Performing Arts Center ist einer der größten Erlebnisorte für Kultur in den USA. (C) Steve Crecelius/ VISIT DENVER

Eine Metropole der Kultur

Gleichwohl ist die Kultur dieser Stadt alles andere als „mono“, sondern „multi“. Der Denver Performing Arts Complex ist der zweitgrößte seiner Art in den USA, mit 10 Bühnen und 10.000 Plätzen für Oper und Musical, für Ballett und Film. Mit dem Museum of Western Art, dem Clyfford Still Museum und dem Denver Art Museum verfügt die Stadt über drei erste Adressen der internationalen Kunstszene.

Ausbau des Kultur-Angebots

Erst vor wenigen Tagen habe ich Denvers Bürgermeister zum Interview getroffen. Mayor Michael Hancock machte dabei deutlich, dass er diesen Status nicht nur erhalten, sondern „mit Nachdruck ausbauen“ will. Viele Millionen Dollar sind vorgesehen, um hier neue Standards zu setzen. Wobei der Bürgermeister auch das Update der Infrastruktur und die Ansiedlung neuer Hightech-Unternehmen im Blick hat. Nicht zuletzt dafür dienten die Kontakte in München, von wo aus es ab diesem Sommer einen Direktflug nach Denver durch die Deutsche Lufthansa gibt.

Gutes Ziel für Sportfreunde

Die Nähe der Rocky Mountains macht Colorados Hauptstadt zu einer guten Adresse für alle, die sich sportlich beträtigen wollen: Wandern, Klettern, Biken, Rafting, Skifahren, Snowboarden – alles in Reichweite. Golfer lieben den Ort, weil in der dünnen Luft die Bälle zehn Prozent weiter fliegen. Für eher passiver Sportfreunde sind die Denver Broncos als aktueller Superbowl-Sieger, die Denver Nuggets (Basketball), Colorado Avalanche (Eishockey) und die Colorado Rockies ebenfalls Spitzenklasse.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s